Netzwerkkomponenten

Den „Kern“ meines Netzwerk bildet ein HP ProCurve V1810G-24 im Rack.

HP ProCurve V1810G-24 Der V1810G-24 ist ein sogenannter „Web based Managed“ Switch der ausschließlich über eine Web-GUI verwaltbar ist (die sog. „Managed Switches“ verfügen idr. auch über Managementmöglichkeiten über Telnet, SSH und/oder einen seriellen Konsolenport).

Er beherrscht die wichtigsten Funktionen die bessere Switches „können müssen“ wie z.B. VLANs, Link Aggregation (Trunking),  Überwachung per SNMP, Port Mirroring (Monitor Port) etc.

Ein großer Vorteil des Geräts ist übrigens dass er ohne Lüfter und außerdem ohne externes Netzteil auskommt. Außerdem stehen 2 „Dual Personality Ports“ zur Verfügung, d.h. Port 23+24 können entweder ganz normal über die RJ45 Buchsen oder alternativ über die beiden Mini-GBIC Slots verwendet werden.

Als „Edge-Switches“ dienen mir noch ein HP ProCurve 1800-8G (die kleine Version vom Vorgänger des V1810G-24 mit fast dem gleichen Funktionsumfang) sowie ein D-Link DGS-1008D (unmanaged).

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*