Wechsel des DynDNS Anbieters

Da DynDNS.org (inzwischen Dyn.com – allein diese Namensänderung unterstreicht den neuen, stärker kommerziellen Charakter ja schon recht gut) sein kostenloses Angebot inzwischen derart eingeschränkt hat dass es für mich unbenutzbar ist – meine DynDNS Domain war von heut auf morgen gelöscht weil ich mich dort nie eingeloggt, den Dienst aber trotzdem mit täglciher automatischer Aktualisierung über meinen IPFire-Router genutzt habe, bin ich jetzt zu http://freedns.afraid.org/ gewechselt. Dort gibt es u.a. auch MX-Einträge für umsonst.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*